Hallo! Ich bin Jupp und ich helfe gern.

A- A A+
Jupp1.png

Wir führen auf Anfrage gerne bei Ihnen Kurse für Gruppen von Menschen mit Behinderung durch. 

Die Schule ist bald zu Ende – und was mache ich dann?

Wir arbeiten mit verschiedenen Methoden und unterschiedlichem Material aus der Persönlichen Zukunftsplanung zum Thema Berufsorientierung. Das tut jeder zusammen mit ein bis zwei Personen, die ihn gut kennen und schätzen. Denn zusammen hat man mehr Ideen.

Das sind die Themen, an denen wir arbeiten:

  • So lebe ich jetzt
  • So möchte ich in Zukunft leben und arbeiten
  • Das kann ich gut
  • Das sind für mich interessante Berufsfelder
  • Wir planen den Weg in ein Praktikum oder in Arbeit

Der Kurs dauert einen halben Tag.

 

Miteinander sprechen – das tun wir über den Tag verteilt immer wieder. Dabei ist die gesprochene Sprache das wichtigste Element, um etwas zu sagen.

Aber wir benutzen auch noch andere Elemente: Gesten, Mimik und Körperhaltung.

In Gesprächen und Rollenspielen lernen wir etwas darüber. Außerdem lernen wir Regeln kennen, wie man in bestimmten Situationen am besten miteinander spricht.

Der Kurs dauert einen ganzen Tag.

 

Zuerst lernen wir, dass wir in Gesprächen durch Sprache, Gesten, Mimik und Körperhaltung etwas ausdrücken. Dann überlegen wir, was Merkmale guter Gespräche sind. Und anschließend betrachten wir in Rollenspielen
verschiedene schwierige Situationen:

  • Ich bin neu auf der Arbeit. Wie fange ich in der Pause ein Gespräch mit meinen Kollegen an?
  • Mein Assistent erklärt mir, wie ich die neue Waschmaschine bedienen muss. Ich habe das nicht verstanden – was soll ich nun tun?
  • Ich fahre mit dem Bus, doch ich habe den Überblick verloren, wo ich bin. Und jetzt?

Zusammen überlegen wir dann, was man in den Situationen sagen kann. Und wie man es sagen sollte, damit es der andere richtig versteht.

Der Kurs dauert einen ganzen Tag.

 

Mit dem "Lebensbuch" können Menschen mit Behinderung selbst über Wichtiges in Ihrem Leben erzählen. Wer nicht so gut erzählen kann, der zeigt es, denn das Buch enthält Bilder und texte zu verschiedenen Bereichen des Lebens.

Im Kurs werden Themen wie zum Beispiel Familie, Wohnen, Freunde und Gefühle auf unterschiedliche Art und Weise bearbeitet. So entsteht ein einzigartiges Buch, das die Person selber nach ihren Möglichkeiten erstellt. Außerdem kommt die Gruppe über diese Themen in ein gemeinsames Gespräch. So ist ein Rückblick auf die eigene Biografie, die aktuelle Lebenssituation und ein Ausblick in die Zukunft möglich.

Grundlage der Arbeit ist folgendes Buch, das jeder Teilnehmer benötigt:

Lindmeier, Bettina und Oermann, Lisa: „Mein Lebensbuch – Was für mich und andere wichtig ist“, von Loeper Literaturverlag

Der Kurs findet über einen längeren Zeitraum, mindestens jedoch an 3 Tagen, statt.

 

Bildung_Gruppen.png

Kontakt_Jupp

Anmelden können Sie sich beim Veranstalter
oder direkt hier bei AnWert:

E-Mail: info@anwert-ac.de

Telefon: 02 41 56 00 00 76

Mobil: 01 70 7 56 09 85

Go to top