Hallo! Ich bin Jupp und ich helfe gern.

A- A A+
Jupp3.png

Und was ist Einfache Sprache?

Es gibt in jeder Sprache verschiedene Sprachniveaus. Die meisten Texte sind auf einem hohen Sprachniveau geschrieben. Das bedeutet, es werden lange Sätze und Fremdwörter verwendet. Aber viele Menschen verstehen diese schwere Sprache nicht so gut. Darum gibt es die Leichte Sprache und die Einfache Sprache.

Leichte Sprache

„Leichte Sprache“ ist das niedrigste Sprachniveau. Das Konzept kommt aus dem Bereich der Selbsthilfe der Menschen mit Lernschwierigkeiten. Texte in Leichter Sprache sind für Menschen, die fast gar nicht lesen können. Das sind zum Beispiel Analphabeten und viele Menschen mit einer geistigen Behinderung.

Leichte Sprache hat eigene Regeln. Es werden sehr einfache Wörter und sehr kurze Sätze verwendet. Im Text stehen nur die wichtigsten Informationen. Auffällig an den Texten in Leichter Sprache sind zwei Dinge:

  • zusammengesetzte Substantive werden mit Bindestrich geschrieben und
  • zum besseren Verständnis der Texte werden Bilder eingefügt.

Diese Regeln und Besonderheiten haben zur Folge, dass die Texte in Leichter Sprache ungewohnt und deshalb merkwürdig aussehen.

Einfache Sprache

„Einfache Sprache“ ist das mittlere Sprachniveau. Es ist für Menschen mit niedrigen Lesefähigkeiten. Das sind zum Beispiel funktionale Analphabeten oder Menschen mit einer anderen Muttersprache als Deutsch.

Texte in Einfacher Sprache sind gut verständlich. Sie vermeiden Fremdwörter oder die Fremdwörter werden erklärt. In einem Satz steht höchstens ein Komma. Sehr viele Menschen finden Texte in Einfacher Sprache angenehm zu lesen.

Damit alle Menschen am Leben gleichberechtigt teilhaben können, sind Leichte Sprache und Einfache Sprache wichtig. Wir setzten uns dafür ein, indem wir Informationen für alle verständlich machen.

 

LeichteSprache.png

Kontakt_Jupp

Na, ist das Thema interessant?
Weitere Informationen gibt's hier:

E-Mail: info@anwert-ac.de

Telefon: 02 41 56 00 00 76

Mobil: 01 70 7 56 09 85

Go to top